Navigationshilfe

DES - Online Geschäftsbericht 2008

Verlauf:

Finanzanlagen

2. Finanzanlagen

Die Finanzanlagen sind der Bewertungskategorie „Available-for-Sale“ zugeordnet und umfassen die Beteiligung an einer polnischen Kapitalgesellschaft, die von der Deutsche EuroShop gemeinschaftlich mit Partnerunternehmen als Joint Venture geführt wird. Da die Deutsche EuroShop keinen beherrschenden Einfluss an dieser Gesellschaft hat, wird die Beteiligung gemäß den Vorschriften des IAS 39 mit ihrem beizulegenden Zeitwert (Fair Value) bewertet. Das Bewertungsergebnis wird erfolgsneutral im Eigenkapital erfasst. Für die Finanzinstrumente, für die es keine Kurse gibt, wird eine Schätzung des beizulegenden Zeitwertes, basierend auf den gutachterlich festgestellten Verkehrswerten der Immobilien (Bewertung analog zu Investment Properties) abzüglich der Nettoverschuldung erstellt. Bei der Ermittlung der Zeitwerte wird von einer Unternehmensfortführung (going concern) ausgegangen. Des Weiteren wird in den Finanzanlagen eine Beteiligung an der CASPIA Investments Sp. zo. o., Warschau ausgewiesen, die im Berichtsjahr aus Gründen der schwierigen Informationsbeschaffung der Konzerndaten nicht in die Konsolidierung einbezogen wurde. Es handelt sich um eine kleinere Grundstücksgesellschaft, die im Berichtsjahr einen Umsatz in Höhe von 1.373 TPLN und einen Jahresüberschuss in Höhe von 891 TPLN erwirtschaftet hat. Die Deutsche EuroShop ist mittelbar zu 74% an der CASPIA beteiligt und wird sie im kommenden Geschäftsjahr im Wege der Vollkonsolidierung in den Konzernabschluss einbeziehen.

Lesen Sie weiter: Anteile an at equity bewerteten assozierten Unternehmen

Zurück zu: Derivative Finanzinstrumente